Iris Sydow
 Beratung  Coaching  Supervision  Weiterbildung 

Supervision

© 2002-2015
aktualisiert: 01/2015

 

Supervision ist eine Beratungsmethode, die zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird. Sie bezieht sich auf psychische, soziale und institutionelle Faktoren. Sie hat Szenen, Probleme und Konflikte aus dem beruflichen Alltag zum Gegenstand und unterstützt die Entwicklung von Konzepten, die Begleitung von Strukturveränderungen und die Entwicklung der Berufsrolle.

 Supervision nutzt:

★ dem professionellen Umgang mit schwierigen Klienten und Kunden,

★ der emotionalen Entlastung,

★ der Verbesserung von Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit,

★ der Entwicklung von Konflikt- und Verhandlungsfähigkeit,

★ der Arbeitszufriedenheit,

★ der Persönlichkeitsentwicklung,

★ der Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit,

★ der Personalentwicklung,

★ der Vorbeugung von burn out.

  

Dabei arbeitet Supervision selbstreflexiv, sie instruiert oder schult nicht.

 Sie fördert in gemeinsamer Suchbewegung das Lernen von Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen. Sie basiert auf Kenntnissen und Theorien aus Psychologie, Soziologie, Sozialarbeit und Kommunikations-wissenschaften.

Supervision wird angeboten als Einzelsupervision, Gruppensupervision und als Teamsupervision, Leitungssupervision oder zur Rollenberatung in Firmen und Organisationen.

 ...fragen Sie nach!